Nick Gerhold kämpft bei den Paris Open

Nick Gerhold (oben) gegen Jose Bon

Nick Gerhold (oben) gegen Jose Bon

Am 29. April 2018 wurde in Paris (Frankreich) ein „Grand Slam Turnier“ ausgetragen. Hier gingen 375 Kämpfer aus 28 Nationen in den Klassen Fighting, DUO und Newaza an den Start. Bei diesem Turnier, den Paris Open, startete auch Nick Gerhold vom Budo-Club Bad Arolsen im Newaza. Nick kämpft normaler Weise in der Klasse U21 bis 77 Kg. Dieses Turnier ging er jedoch zum ersten Mal, auf internationaler Ebene, bei den Senioren an den Start. Die Kampfzeit beträgt hier 6 Minuten.

Sein erster Gegner war Jose Bon aus Frankreich, der später den 5. Platz belegte. Nick fand gut in den Kampf und setzte seinen Gegner von Anfang an unter Druck. Er kämpfte engagiert und sammelte Punkte und Vorteile. Somit führte er bis 1:30 Minute vor Kampfende mit 3:0 und 3 Vorteilen. Dann unterlief ihm dummerweise ein Fehler und Nick hat den Kampf doch verloren.

Der nächste Gegner war Brian Frowyn aus den Niederlanden. Auch hier ging er unbeirrt in den Kampf und wollten diesen unbedingt gewinnen. Nick kämpfte technisch sauber und taktisch klug. Nach 1:35 Minuten Kampfzeit hatte er seinen Gegner durch Beinhebel zur Aufgabe gezwungen.

Sein dritter Gegner hieß Balatbi Yandarbaev und kam aus Belgien. Es war ein ausgeglichener Kampf. Beide schenkten sich nichts. Keiner von beiden konnte Punkte sammeln oder den anderen zur Aufgabe zwingen. So ging der Kampf über die volle Kampfzeit von 6 Minuten. Sein Gegner konnte aber kleine positive Unterbewertungen erzielen. Deswegen verlor Nick den Kampf und schied von dem Turnier aus.

Nick hat gut und technisch sauber gekämpft. Auch konditionell hat er gezeigt, dass er mit den Senioren mithalten kann. Somit ist in Zukunft noch einiges von Ihm zu erwarten. Der Budo-Club Bad Arolsen ist stolz auf Nick und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar